28 Einfache Zeichentricks F R Dein Buch

Anleitung für bessere noten ohne zu lernen

Die besten Böden für die Sojabohne - und die Schwarzerden mit der guten Belüftung. Sie verlegt und des Säuregehaltes des Bodens nicht. Die optimale Addition des Bodens für die gute Belüftung und die normale Entwicklung des wurzelständigen Systems und der Bakterien entstehen bei der Dichte des Bodens die 1,10-1,25/siehe

Die Sojabohne. Sie halten und für die Kultur des kurzen Tages. Das eigenartige Bedürfnis nach der Wärme erprobt in den Perioden: - die Blüte (22-25°), - der Samen (20-25°) und der Bohnen (18-20°) gegossen. Für der Sorten bildet die Summe der wirksamen Temperaturen (> 10) für den vollen Zyklus ihrer Entwicklung 1600-2200°. Die Samen beginnen, bei der Temperatur 6-7° zu sprießen. Im Laufe der Keime und kann die Sojabohne den kurzzeitigen Morgenfrost bis zu-2,5°S verlegen.

Die Tiefe der Saat der Samen der Sojabohne, die die Samenlappen aus dem Boden erträgt, klein, 3-4 siehe Es ist wichtig, die Samen in zu legen und die feuchte Schicht des Bodens, wofür man manchmal die Tiefe der Saat bis zu 5-6 vergrössern muss siehe Bei der frühen Saat die Tiefe des Zumachens der Samen verringern, bei spät - vergrössern.

Die Sojabohne, die den Boden den Stickstoff bereichert, kann einer der besten Vorgänger für die nicht Bohnen- Getreide-, Futter- und technischen Kulturen sein. Die Sojabohne, die auf das grüne Futter entfernt ist, - der gute Vorgänger für das Wintergetreide.

Dank der reichen und vielfältigen chemischen Verbindung wird die Sojabohne wie die Lebensmittel-, Futter- und technische Kultur breit verwendet. Sie hat gleich sich in dieser Hinsicht nicht. So überlässt er nach dem Inhalt der trockenen Milch und dem Hühnerei nicht. Er ist am 85-90 % im Wasser auflösbar und es ist gut (80-95 %) wird behalten. ist begabt.

Die Keime in die Phase erstes des Blattes bei der Höhe der Pflanzen die 10-12 cm quer der Saat mit der Geschwindigkeit. 4-5 Kilometer je Stunde ins sonnige Wetter nach dem Halbtag, wenn die Pflanzen der Sojabohne weniger die Umgestaltungen, und die Keime des Unkrauts gut zerstört werden. Die Zahl der beschädigten Pflanzen der Sojabohne bei bis zu und nach den Keimen nicht mehr als 5 und 9 %, und die Zahl der Todesopfer des Unkrauts daneben 65-70 % sein soll.

Eine Hand blüht 5-8 Tage. Die Blüte und auf der Pflanze ist (15-30 Tage) ausgebreitet. Die ersten Bohnen entwickeln sich durch 10-15 Tage nach dem Anfang der Blüte. Die Entwicklung der Bohnen dauert 15-25 Tage, und der Samen - 10-12 Tage.

Nach dem Eiweißkomplex und dem Inhalt der unersetzlichen Aminosäuren (,, u.a.) ist das Sojaprotein an den Eichhörnern der tierischen Herkunft, deshalb die Organismen der Tiere näher und des Menschen verbrauchen die minimalen Bemühungen für die Umgestaltung des Sojaeiweisses in den Eiweissen des Körpers. Die hohe Lösbarkeit des Sojaeiweißes im Wasser (bis zu 94 %) macht es Nahrung für die Menschen und dem wertvollen Futter für die Tiere und den Vogel.

und sind für der Bakterien sicher. Sie kann man zusammen mit verwenden, von den Mikroelementen und den Stimulatoren der Größe, die Samen im Tag der Saat unter Ausnutzung die Gefangenschaft-koobrasowatelej (1 % - die. Lösung KaKMZ oder 3 % - die. Lösung bearbeitend). In die Lösung, rührend, ergänzen die Lösungen der Mikroelemente (das Molybdän, den Nadelwald u.a.) und risotor-fina konsequent. Der Aufwand der Arbeitsflüssigkeit die 10-15 l auf 1 der Samen. Die Bearbeitung führen unter dem Vorsprung durch, die Sonnenstrahlen bei der Bearbeitung, der Beförderung der Samen und ihrer Auslastung in die Sämaschine vermeidend.

Die Keime der Sojabohne erscheinen bei den günstigen Bedingungen auf den 6-9. Tag nach der Saat, und auf den 3-4. Tag werden nach dem Hinaustragen vom Samenlappen die Blätter geöffnet. Erster wird das Blatt auf den 5-7. Tag nach dem Erscheinen der Keime geöffnet. Er entwickelt sich 10-13 Tage. Die nachfolgenden Blätter erscheinen durch jede 4-7 Tage.